Fassadensanierung: Infos im Ratgeber vom Holzhandel

Die Fassade eines Hauses ist das ganze Jahr über der Witterung ausgesetzt. Verschiedene Einflüsse können dafür sorgen, dass eine Fassadensanierung notwendig wird. Dies können offenkundige optische Mängel sein, aber auch der Wunsch nach einer besseren Wärmedämmung! Auch eine bessere Schallisolierung oder auch ein Hitzeschutz für den Sommer kann eine Fassadenrenovierung motivieren. Manchmal ist die Sicherheit der Fassadenkonstruktion vermindert (z.B. durch lose Klinkersteine), oder bestimmte Mängel haben schädlicher Feuchtigkeit die Tore geöffnet. Beschädigungen der Fassade beeinträchtigen deren Schutzwirkung für die dahinterliegende Bausubstanz. Vielleicht möchten Sie auch einfach für eine neue, frische Fassadenoptik sorgen. All dies (und mehr!) kann für eine Fassadensanierung sprechen!

Die Themen im Überblick

Fassaden-Sanierung: Anzeichen, dass Sie handeln sollten

Nicht immer ist auf den ersten Blick erkennbar, dass die Fassade sanierungsbedürftig ist. Optische Mängel sind eher leicht zu erkennen, aber lockere Bauteile oder eine unzureichende Wärmedämmung und andere Faktoren sieht man natürlich nicht so einfach. Weiterhin spielt eine Rolle, welches Fassadenmaterial vorliegt – jedes hat seine eigenen Abnutzungserscheinungen! Im Folgenden eine knappe Übersicht an Symptomen!

IHR ENERGIEBERATER

Egal ob Sanierer oder Renovierer – Wir bieten energieeffiziente Lösungen für Ihr Projekt!

Jetzt INFORMIEREN

Anzeichen für Sanierungsbedarf in Kürze:

  • Holzfassade: Vergrautes oder abblätterndes Holz, Risse, Anzeichen von Schimmel oder Holzfäule, rostige oder lose Befestigungselemente wie Schrauben und Nägel
  • Putzfassade: Risse, Abplatzungen, Verfärbungen oder Feuchtigkeitsflecken
  • Klinker- bzw. Ziegelfassade: Fugenverschleiß, Risse, Abplatzungen von Teilen der Ziegel oder auch Salzausblühungen, welche Feuchtigkeitsprobleme anzeigen können
  • HPL-Fassadenplatten: Lockere oder beschädigte Platten, hartnäckige Verschmutzungen

Nicht immer ist die genaue Ursache für die genannten Symptome offensichtlich. Ziehen Sie im Zweifelsfall eine professionelle Begutachtung hinzu, um die adäquaten Sanierungsmaßnahmen einzuleiten.

Bestehende Fassade auffrischen oder neue Fassadenverkleidung?

Abhängig vom Material, ist eine Auffrischung bzw. Sanierung der Fassadenelemente unterschiedlich aufwändig. Manchmal genügt eine simple Fassadenreinigung. Auch das Ausbessern von Putz – in gewissem Rahmen – ist ein überschaubarer Aufwand. Würden die Maßnahmen jedoch sehr viel Aufwand erfordern – zum Beispiel bei der auf gesamter Fläche unansehnlich gewordenen Putzfassade – dann sollten Sie überlegen, ob Sie nicht stattdessen eine Verkleidung der Fassade installieren. Dies gilt speziell, wenn die aktuelle Wärmedämmleistung nicht Ihren Wünschen entspricht.

Das Neuverputzen einer Fassade erfordert oft, dass Sie vorher den alten Putz entfernen und den neuen Putz aufbringen müssen, mitunter in mehreren Schichten. Auch ein neuer Anstrich erfordert, dass die Fassade vorher entsprechend aufbereitet wird, etwa durch Entfernung loser Putzstücke und die anschließende Reinigung mit anschließender Neuverputzung von Löchern und Rissen. Danach erst können Grundierung (falls notwendig) und die Farbe folgen!

Chance auf eine neue Fassadenoptik

Weiterhin bedeutet eine neue Fassadenverkleidung die Chance, Ihrem Zuhause eine völlig neue Optik zu verleihen. Achtung: Hier gilt es zu bedenken, dass die örtlichen Bestimmungen gewisse Einschränkungen beim Fassadenbild beinhalten, um ein weitgehend einheitliches Bebauungsbild zu gewährleisten. Auch denkmalgeschützte Objekte beschränken die Möglichkeiten bei der Fassadengestaltung! Hier gibt es Auskünfte durch das Amt für Denkmalschutz.

Besserer Schutz der Gebäudesubstanz

Die Verkleidung der Fassade ist wie ein schützender Mantel für Ihr Zuhause, z.B. gegen Schlagregen. Wenn sie als vorgehängte hinterlüftete Fassade (VHF) ausgeführt ist, wird Feuchtigkeit besser abtransportiert bzw. getrocknet dank des ständigen Luftstroms zwischen VHF und Gebäude. Gleichzeitig wird eine außen am Haus angebrachte Dämmung vor eindringender Feuchtigkeit geschützt. Die VHF bietet eine unkomplizierte Möglichkeit, eine Außenwanddämmung zu integrieren.

Egal, ob man die Fassade auffrischt oder eine neue Fassadenverkleidung installiert: Beides ist mit einem großen Aufwand verbunden. Wir empfehlen deshalb, vor Ihrer Entscheidung die professionelle Bewertung eines Experten zu nutzen, um auf Basis Ihrer Präferenzen und Bedürfnisse die optimale Wahl zu treffen!

Wärmedämmung der Fassade: oft Vorschrift, immer sinnvoll!

Die Energiepreise sind hoch, eine nachhaltige Besserung ist nicht in Sicht. Aus diesem Grund ist eine leistungsstarke Dämmung des Hauses sinnvoll. Darüber hinaus bedeuten eingesparte Ressourcen für die Energiegewinnung einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz! Und nicht zuletzt sind das Raumklima und damit die Wohngesundheit eines fachgerecht gedämmten Hauses besser als in einem schlecht gedämmten Gebäude. Die Fassade mit ihrer großen Fläche trägt natürlich in großem Maße zur Energiebilanz Ihres Zuhauses bei: ein starker Hebel, um die Dämmleistung Ihres Hauses deutlich zu verbessern!

Tatsächlich ist es sogar verpflichtend, die Wärmedämmung Ihres Hauses zu überprüfen, wenn Sie mehr als zehn Prozent der Fassade erneuern bzw. sanieren. Sollte die Dämmleistung unter den vom GEG (Gebäudeenergiegesetz) geforderten Werten liegen, müssen Sie durch die Dämmung der Außenwände einen U-Wert von 0,24 W/m²k oder besser erzielen.

Vorteile einer energetisch sanierten Fassade auf einen Blick

  • Verbesserung der Energiebilanz
  • Verbesserung des Wohnklimas
  • Vermeidung von Problemen durch Feuchtigkeit wie Schimmelbildung
  • Beitrag zum Klimaschutz
  • Möglichkeit einer besseren Schalldämmung
  • Brandschutz kann verbessert werden
  • Besserer Hitzeschutz im Sommer (z.B. durch Holzfaserdämmplatten)
  • Wertsteigerung der Immobilie: Dadurch Relativierung der Investition!
  • Möglichkeit, Fördermittel zu nutzen
  • Verringerung der Instanthaltungskosten oder des Wartungsaufwands
  • Chance auf eine neue / schönere Fassadenästhetik

Informieren Sie sich gesondert und ausführlich zum Thema in unserem Ratgeber Fassadendämmung!

Hinweise zur Förderung der Fassadensanierung

Für die energetische Modernisierung werden ständig neue Fördermittel bereitgestellt. Manche Fördertöpfe werden ausgeschöpft, dafür eröffnen sich neue Möglichkeiten. Aus diesem Grund sollten Sie sich am besten auf einen zertifizierten Energieeffizienz-Experten wenden, der sich mit den aktuellen Fördermöglichkeiten auskennt. Die Einschaltung eines solchen Experten ist sogar Bedingung, um Förderprogramme des Bundes (BAFA und KfW) maximal auszuschöpfen. Aber natürlich profitieren Sie auch von der Expertise, wenn es um den optimalen Fahrplan zur energetischen Sanierung geht.

Tipps für die Fassadensanierung

Die Fassade Ihres Hauses ist ein vitaler Bestandteil Ihrer Immobilie, deshalb ist es zentral, deren Zustand im Auge zu behalten. Wenn Sie Ihre Hausfassade erneuern möchten, können abschließend folgende Tipps hilfreich sein:

Als Holzhandel in Stuttgart mit über 100 Jahren Tradition und Erfahrung bieten wir Ihnen auch ein umfassendes Sortiment für die Fassade. Nutzen Sie unsere Expertise sowie unser großes Netzwerk an bekannten Handwerksbetrieben, um gemeinsam mit uns Ihre Fassade zu sanieren oder eine neue Fassadenverkleidung zu installieren!

  • Eine tiefgehende, fachkundige Analyse des Status Quo bringt auch verborgene Mängel ans Licht. Sollte sich abzeichnen, dass umfassendere Maßnahmen notwendig sein könnten, sollten Sie das Fachwissen von Experten nutzen.
  • Klarer Fahrplan inklusive Kosten, Dauer und Genehmigungen. Insbesondere, wenn es auch um das Thema energetische Sanierung geht, erweist sich ein erfahrener Experte als hilfreich. Egal, wie sinnvoll und in Zukunft rentabel eine Fassadensanierung ist – sie möchte natürlich trotzdem vorher finanziert werden. Hier hilft auch die Kenntnis, welche Fördermittel (z.B. günstige Kredite) durch den Bund verfügbar sind. Auch hier kommt wieder der Energieeffizienz-Experte ins Spiel! Die Organisation der Baustelle ist ebenfalls anspruchsvoll, hier gilt es, viele Faktoren im Auge zu behalten: Wann haben die Arbeitskräfte Zeit, von wann bis wann braucht man ein Gerüst, welche Jahreszeit ist sinnvoll für die Arbeit?
  • Materialien für eine Fassadenverkleidung: Wenn Sie im Zuge einer energetischen Sanierung eine Fassadenverkleidung vornehmen möchten, müssen Sie sich noch zwischen verschiedenen Materialien entscheiden. Jedes hat seine eigenen Vorzüge, Kosten, Witterungsbeständigkeit und Wartungsaufwand! Die Spanne reicht von Holz und WPC über Faserzement bis zu HPL Kompaktplatten.
  • Nach der Sanierung sollten Sie regelmäßige Kontrollen einplanen, um den Zustand der Fassade zu prüfen. Frühzeitig erkannte Mängel lassen sich in der Regel erheblich einfacher beheben! Dokumentieren Sie zudem alles, was Sie an Maßnahmen durchgeführt haben. Dies kann für spätere Arbeiten oder auch für einen zukünftigen Verkauf Ihres Hauses sinnvoll sein.  

Als Holzhandel in Stuttgart mit über 100 Jahren Tradition und Erfahrung bieten wir Ihnen auch ein umfassendes Sortiment für die Fassade. Nutzen Sie unsere Expertise sowie unser großes Netzwerk an bekannten Handwerksbetrieben, um gemeinsam mit uns Ihre Fassade zu sanieren oder eine neue Fassadenverkleidung zu installieren!

Julius Ulrich GmbH & Co. KG hat 4,35 von 5 Sternen149 Bewertungen auf ProvenExpert.com
  • Produkte
  • Ratgeber
  • Service
  • Profi-Bereich
  • Über uns
  • Jobs
Service
Jobs